Wir wollen nicht warten.

Wir verändern.

 

 

Veränderung vor Stillstand und Gemeinwohl vor Gewinn.

 

Der Weg für den dringend notwendigen sozial-ökologischen Wandel wird auch in den Mensen unserer Stadt entschieden. Als Caterer in der Gemeinschaftsverpflegung sehen wir uns in der Verantwortung, diesen Wandel aktiv voranzutreiben. Wir verstehen und als Teil der Bewegung und gestalten unsere Arbeit entsprechend. 

 

Wir wissen, es gibt noch Einiges zu tun. Aber wir glauben daran, dass wir uns der Herausforderung stellen müssen.

 

"Mit Begeisterung, Mut und Bereitschaft zur Veränderung können wir unser Ernährungssystem nachhaltig & zukunftsfähig gestalten."

 

 

1 Bio-Regionalität

Wir setzten alles daran, den Einsatz vollwertiger, biologischer und regionaler Produkte kontinuierlich zu steigern. Unser Ziel ist 100% Bio auch in der Gemeinschaftsverpflegung. Aktuell sind wir bei 75%. 

 

2 Zusammenarbeit & Kooperationen

Eine langfristige, enge und faire Zusammenarbeit mit unseren Landwirt*innen, Produzent*innen sowie Lieferant*innen liegt uns am Herzen. Wir setzten auf Kooperationen mit Unternehmen aus der Region, die unseren Anspruch an ein nachhaltiges Wirtschaften teilen.

 

3 Zukunftsgewandte Aus- und Weiterbildung

Wir wollen unser Wissen teilen und bilden Fachpersonal aus. Wir sind neugierig, wollen lernen, nicht auf der Stelle stehen bleiben. Gemeinsam, in dem was wir machen, immer besser werden. Daher ist es uns wichtig, unsere Mitarbeiter*innen fachliche fort- und weiterzubilden. 

 

4 Praxisnahe Ernährungsbildung

Wir wollen klimagerechte und ressourcenschonende Ernährung für alle erlebbar machen. Zeigen, was es bedeutet vollwertig und bewusst zu kochen. Dass eine nachhaltige Ernährung Freude bereitet. Daher unterstützen wir durch unsere Teilnahme eine Vielzahl an Projekten und setzten uns auch mit unserem eigenen Projekt Ein Hektar Zukunft für eine praxisnahe Ernährungsbildung ein.

 

5 Fachpoltisches Engagement 

Wir möchten einen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung unseres Ernährungssystems leisten. Wir möchten Veränderung und ein Umdenken in diese Richtung auch im Rahmen der Gemeinschaftsverpfelgung vorantreiben. Dafür engagieren wir uns auf gesellschaftlicher und fachpolitischer Ebene und sind Teil der Berliner Ernährungsstratgie.